Wandergruppe vor Burg Eltz

 

Der Eifelverein Koblenz vor der Burg Eltz. Foto: privat

Koblenz. Rund 140 Ortsgruppen gibt es im Eifelverein im Gebiet zwischen Koblenz und Aachen, Trier und Düsseldorf. Eine der aktivsten Ortsgruppen ist in Koblenz zuhause. Gegründet bereits 1889 - also ein Jahr nach dem Hauptverein - kann sie auf 133 Jahre Wandern mit Gleichgesinnten zurückblicken. Seit 2020 mit dabei ist Wanderführer Bernd Przygoda. Selbst Jahrgang 1976 ist er mit Leib und Seele aktiv im Eifelverein. Was ist der Grund für sein Engagement in der Ortsgruppe Koblenz?

„Es gibt sonst keinen anderen Wanderverein hier in der Umgebung, der so aktiv ist. Das ist schon ein Alleinstellungsmerkmal. Zwei Wanderungen in der Woche sind es mindestens, in den Sommermonaten kommen meist noch einmal zwei weitere Wanderungen hinzu. Also wir sind wirklich sehr aktiv und haben tolle Menschen im Verein, mit denen das Wandern Freude macht.“

Dass es so gut läuft im Verein, ist auch dem engagierten Vorstandsteam um die Vorsitzende Hildegard Nunez zu verdanken. Hier kommt einiges an Erfahrung und Eifelwissen zusammen. Wer sich über die Ortsgruppe Koblenz informieren möchte, wird auf der Webseite des Vereins fündig:

https://www.eifelverein-koblenz.de. Dort ist auch der aktuelle Wanderplan mit allen anstehenden Terminen abrufbar.

Zum Auftakt der Frühlingssaison ging es auf Traumpfaden zur Burg Eltz. Die pittoreske Burg ist eines der Lieblingsziele von Wanderführer Przygoda. Ein spektakuläres Bild von ihm war 2011 ganz vorne dabei beim Fotowettbewerb „Die schönsten Frühlingsimpressionen auf den Traumpfaden.“ Und auch jetzt zeigte sich die in den Zeitläufen unzerstörte Eifelburg von ihrer strahlenden Seite. Panoramablicke boten sich auf der Tour über zwei Traumsteige – „Hatzenporter Leysteig“ und „Eltzer Burgpanorama“ - und am Ende wartete eine genussvolle Einkehr auf die glücklichen Wanderer der Ortsgruppe Koblenz.