Versammlung2

Mitgliederversammlung des Eifelvereins vom 24. 02. 2018

Beginn: 14.30 Uhr Ende: 16.00 Uhr

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung wurde ordnungsgemäß im „Frisch Auf“ Nr. 4 eingeladen. An der Versammlung nahmen 48 Mitglieder, inklusive Vorstandsmitglieder teil.

TOP 1 Begrüßung
Die Vorsitzende begrüßt die Anwesenden und bedankt sich für deren Kommen.

TOP 2 Totengedenken
Es werden der verstorbenen Mitglieder des vergangenen Jahres gedacht:

- Frank Beppler
- Günther Gruehn
- Dieter Mahlert
-Margarethe Naber
- Thea Runkel

TOP 3 Tätigkeitsbericht des Vorstandes
Zunächst zur Statistik

Mitglieder, Stand am 31.12.2017:
- Vollmitglieder: 222
- Familien- und Zweitmitglieder: 70
- Fördermitglieder: 15
Zusammen sind es: 307 Mitglieder
- Eintritte: 28 - Austritte: 18
– das Durchschnittsalter betrug im vergangenen Jahr: 70 Jahre

Es folgt nun der Rückblick auf unsere vielfältigen Ereignisse in 2017:

Am 13.02. wurde das Briefzentrum in Maria Trost besichtigt.
30 Teilnehmer erlebten dort eine informative Veranstaltung.
01.03. Das Heringsessen im Winzerhof Wirges erfreute sich wieder großer Beliebtheit.
Die Höchstteilnehmerzahl mit 50 Personen wurde erreicht.
Eine Teilnehmergruppe ist ab dem Deutscher Kaiser bis nach Moselweiß gewandert.
Am 11.03. fand die Mitgliederversammlung im DRK-Haus statt.
Es wurden die Neuwahlen des Vorstandes durchgeführt.
Vom 31.3 - 2.4. hatte unser Wanderführer Leander Grünbeck im Saarland eine Biereichen- und Saarschleifenwanderung angeboten.
Am 22.04. führte die Frühjahrsbusfahrt zur Gedenkstätte Vogelsang.
Manfred Kaiser hatte diese Tour für 48 Personen organisiert. Am Nachmittag schloss sich eine Stadtführung                         im kulturträchtigen Monschau an, bevor die ereignisreiche Exkursion in Dernau ihren zünftigen Abschluss fand.
Vom 12. - 14.06. 3-Tage-Wanderzeit im Hunsrück.
Es wanderten 10 Frauen mit Ernst Petry bei guter Stimmung auf 3 Strecken insgesamt 45 km.
08. - 15.07. Wanderwoche in den Dolomiten

Diese Zeit war schon etwas Besonderes!: exzellente Vorbereitung durch
Jürgen Hartung, schöne Unterkunft, tolle Wanderungen in grandioser Alpenlandschaft. Ein Super-Erlebnis!
im August führte Ernst Petry 1 Woche lang auf dem Lahnwanderweg und dann noch einmal ein Wochenende im Oktober 14 Wanderer durch die Natur; danach gab es nur Lob und positive Rückmeldungen.
Am 16.09. war die Literaturwanderung mit Editha Brandt. Wf. Manfred Kaiser hatte die interessante Wanderstrecke mit späterer Einkehr in Onkel Toms Hütte ausgewählt.                
Sie las mit ihrer sonoren Stimme während einer Wanderung an der Mittelmosel aus dem Buch der Clara Viebig „Die goldenen Berge“ vor.
Die Thematik passte sehr gut in die Landschaft , sie schilderte das harte Leben der dortigen Winzer zu Beginn des 20.Jahrhunderts.
In der 3. Septemberwoche wurde eine Wanderwoche in Daun, diesmal mit 11 Teilnehmern durchgeführt.
In altbewährter Weise organisiert von unserem Alfred Fromm.
Es gab u.a. eine interessante Führung durch die Glockengießerei in Brockscheid. Als besonderes I-Tüpfelchen wurden an einem Abend die selbst gesammelten Pfifferlinge vom Wirt des Berghofes serviert.
Am 17.09. fand der Bezirkswandertag in Polch statt.
Er wurde von der dortigen Ortsgruppe und der Fa. Lohner bestens vorbereitet.
Trotz der immerhin 1200 Wanderer war es ein gelungener Tag. Zum Abschied gab es für jeden noch ein Brot
Am 23.09. war die Herbstbusfahrt nach Landau.
Manfred Kaiser, unser Kulturwart organisierte diese Fahrt perfekt wie immer so auch diesmal zu einem besonderen Ort im Süden unseres Bundeslandes. Man erfuhr viel über diese Festungs-und Gartenstadt.
In der Mittagspause konnte man bei herrlichem Kaiserwetter alles genauer ansehen. Auf der Rückfahrt wurde im Hildegardishof in Bingen-Büdesheim eingekehrt, wo der Tag in froher Runde ausklang.
Am 07.10. fand unser Familienfest in der Grillhütte von Waldesch statt.
Es war auch diesmal wieder gut besucht.
Bei wohliger Wärme in der Hütte, einem guten Braten und Getränken hatten auch viele Nichtwanderer die Gelegenheit zu einem gemütlichen Beisammensein.
Am 14.10. besuchten 17 Vereinsmitglieder das Deinhard-Museum. Diese Veranstaltung hatte Wf. Manfred Kaiser organisiert.
Während einer einstündigen Führung ging es durch die Keller der ehemaligen Sektfirma.
Am 02.12. fand unsere Jahresabschlussfeier mit ca. 100 Besuchern wieder im Contel-Hotel statt.
Der festlich geschmückte Rahmen fand große Zustimmung, ebenso die Darbietungen des Männergesangvereins aus St. Sebastian und die Jugendtanzgruppe der Wallersheimer Möhnen.

Allen Organisatoren und Wanderführern sagte die 1. Vorsitzende im Namen des Vereins ein ganz herzliches Dankeschön !

TOP 4 Ehrungen
Frau Irmgard Schmitt wäre für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt worden. Sie ist aber im Alter von 83 Jahren, Ende 2017, aus dem Verein ausgetreten.

 

TOP 5 Tätigkeitsbericht des Wanderwartes
In Vertretung des erkrankten Wanderwartes Günther Huber übernimmt der Geschäftsführer Dietrich Uhlig diese Aufgabe anhand dessen Unterlagen:
Das Jahr 2017 war für unsere Ortsgruppe zuallererst einmal ein schlimmes Jahr, mit dem Tod unseres langjährigem Vorstandsmitglieds Dieter Mahlert und unseres hochverdienten Wanderführers Frank Beppler!
Zudem machten ernsthafte Erkrankungen von Wanderführern uns große Sorgen (Ernst, Leander).
So gesehen sind die statistischen Ergebnisse nur Nebensache!
Kurzgefasst kommt man zu folgendem Ergebnis:
Mehr Wanderer als früher wanderten weniger und kürzere Strecken.
Es wurden absolviert 218 Wanderungen (-10) mit insgesamt 3.561 Teilnehmern (+271).
Davon waren 74 Ganztagswanderungen (-10) mit 1094 Teilnehmern (-111)
93 Halbtagsw. (+3) mit 1861 Teilnehmern (+399!!)
49 Donnerstagsw. (-1) mit 586 Teilnehmern (-1)
Unter Wetterpech litten die Radwanderer: nur 2 Touren mit insg. 20Teilnehmern fanden statt, 2 Touren mussten abgesagt werden.
Es wurde eine Gesamtwanderstrecke von 49.264 km bewältigt (-840). Erstmals seit vielen Jahren unter 50.000Km.
Durchgeführt wurden:
-ein Wanderwochenende an der Saar mit Leander G.
-eine W.-woche in Sexten mit Jürgen H.
-eine W.-woche in der Eifel mit Alfred Fromm
-eine W.-woche und ein Wochenende auf dem Lahnwanderweg mit Ernst P.
-die zweite Rheinsteig-Begehung nach 2006 vollendet (Frank Bepplers Projekt)
191 Teilnehmer nahmen an mindestens einer Wanderung teil (+16), damit stieg der Aktivenanteil wieder auf 59% (+2).
Bei den Kilometerfressern ging der Familienkampf auch 2017 munter weiter:
Leander Grünbeck mit 1294 km diesmal wieder vor
Ernst Petry mit 1233 km und Elgin G. mit 1061 km knapp vor Resi P.
Dicht auf den Fersen ist den Vieren Rainer Geldner mit fast 1000 km.
Fleißigstes Neumitglied war Anni Langenbach mit 497 km!
Offiziell waren noch 13 Wanderführer für uns tätig.
Dazu kamen noch Rolf Schütz, der 2 Wanderungen führte und Inge Meurer ließ sich nochmals für1 Wanderung reaktivieren.
Zudem waren Rainer Geldner und Werner Rommersbach als Vertretung für A. Fromm tätig.
Vielen Dank!!!

Die meisten Wanderungen führte natürlich A.Fromm 49
2.J.Hartung 23
3. E. Petry 22
Dr. Pauly möchte ja bekanntlich nicht als Wanderführer gelten, steht aber so gut wie jeden Donnerstag aufder Matte…auch dafür vielen Dank!
Susanne Einig zieht sich nach vielen, vielen Jahren als Wanderführerin zurück und Gudrun Lange muss leider gesundheitlich pausieren.
Neu als Wanderführer gewonnen werden konnten
Mareili Knispel und Dr. Hans-Dieter Schulze.
Trotzdem ist es uns nicht mehr gelungen, im Wanderplan 2018 die Wintermonate zu füllen!
Zwar hat Leander nach Drucklegung des Wanderplans sich bereit erklärt, die Wanderungen im Januar und Februar zu übernehmen, aber das kann natürlich nicht die Lösung sein.
Bitte gebt Euch einen Ruck und übernehmt Wanderführungen, damit wir nicht auch zum Sommerwanderverein verkommen,wie viele andere Ortsgruppen!!! Unsere beiden Vorsitzenden gehen mit gutem Beispiel und viel Erfolg voran.
Motiviert Eure Freunde, Kinder, Enkel, Nachbarn sich uns anzuschließen. Wir brauchen Nachwuchs!
Wer Ideen hat, wie wir junge Leute und Wanderführer bekommen könnten: bitte jederzeit melden!

Ausblick auf 2018
Es werden angeboten (+ den Wanderungen Leanders im Januar, Februar, November und Dezember, die nicht im Wanderplan stehen):

45 Sonntagswanderungen
49 Dienstagswanderungen
ca. je 50 Wanderungen donnerstags
Sonntagswanderungen von Alfred Fromm (wöchentlich)
1 Literaturwanderung
1 Radwanderung
1 Wanderwoche an Ahr und Eifelvereins
1 Wanderwoche in Sexten
1 Drei-Tages-Wanderung im Einrich
1 Wochenende auf dem Lahnwanderweg
1 Wochenende im Saarland
1 Frühjahrbusfahrt
Heringsessen
Familienfest
Jahresabschlussfeier

TOP 6 Bericht der Kassenwartin per 31.12.2017
Nach Erfassung aller Buchungen aus dem Jahr 2017 ergibt sich per 31.12.2017 ein Vereinsvermögen in Höhe von € 8847,23. Es setzt sich wie folgt zusammen:
Guthaben bei der Sparkasse- lfd. € 1590,52
Barkasse: € 238,82
Sparbuch: € 7017,89
Gesamt: € 8847,23

Gegenüber dem Vorjahr, hier betrug das Vereinsvermögen € 10125,90, hat sich dieses um 1278,67 verringert.
Wesentliche Einnahmeposten waren die der Ortsgruppe verbliebenen Beitragsanteile in Höhe von 2715 €, Einnahmen im Wanderplan von 1265 €
Hier ist zu erwähnen, dass davon 400 € erst in 2018 bezahlt und gebucht werden konnten.
Wesentliche Ausgaben waren 2017
Die Wanderführervergütung in Höhe von 1296,00 €, Zuschüsse zu den Veranstaltungen in Höhe von 1000,00 € , Druck des Wanderplans 616,00€, Druck und Versand FrischAuf mit ca. 660,00 €
Durch die Werbung im Wanderplan kann der Verein noch 649,00 € Gewinn verbuchen.

 

TOP 7 Bericht der Kassenprüferin
Die Kassenprüferin Kläre Baulig entlastet die Kassenwartin, indem sie eine sehr positive Kassenführung bescheinigt und keinerlei Beanstandungen aufführt. Ute Behrendorf, die zweite Kassenprüferin, fehlt entschuldigt.

TOP 8 Entlastung der Kassenwartin
Die Kassenwartin wird von den Mitgliedern einstimmig entlastet.

TOP 9 Sonstiges

a. Der Geschäftsführer Dietrich Uhlig trägt der Mitgliederversammlung die
Änderungen der Satzung und Geschäftsordnung vor, die vom Vorstand beschlossen
wurden.
Die Änderungen wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig akzeptiert.

b. Der Vorstand schlägt vor, ab 2019 Familienmitgliedsbeiträge von 8 auf 10 € zu
erhöhen.
Der Vorschlag wird mit 3 Gegenstimmen mehrheitlich angenommen.

c. Die Vorsitzende schlägt der Mitgliederversammlung Uschi Mahlert als
Ehrenvorsitzende vor. Der Vorschlag wird einstimmig angenommen. Uschi
Mahlert nimmt die Wahl dankbar an.

d. Das Vereinsmitglied Brigitte Köhler schlägt vor, bei jeder Wanderung den
Wanderführer pro Mitglied mit 1 € zu bedenken, damit dessen Unkosten etwas
abgefangen werden. Die Versammlung spricht sich gegen diese Maßnahme aus,
und setzt mehr auf das freiwillige Abrunden der Teilnehmer bei der Erstattung des
Fahrpreises.

e. Auf den Vorschlag eines Mitgliedes hin, schlägt die Vollversammlung vor, sowohl
die Familienmitglieder (Zweitmitglieder) als auch die Vollmitglieder, ab 2019
mit jeweils 2 € mehr Mitgliedsbeitrag zu belasten.
In der Folge könnte so die Wanderpauschale für die Wanderführer von 8 € auf 10 €
(Halbtagswanderungen) und die anderen (Ganztagswanderungen) von 10 € auf
12 € angehoben werden.
Da dieser Punkt bei der Einladung zur Vollversammlung nicht angekündigt war, kann er erst bei
der nächsten Mitgliederversammlung 2019 vorgeschlagen und dann gegebenenfalls verifiziert
werden.

 

Vallendar, 07. 03. 2018

Uta Schmaus-Uhlig
Schriftführerin

 

 


M